Moster, Stefan

Alleingang



368 Seiten, gebunden, € 24,-, ISBN 978-3-86648-297-5 (mare)

Als Kinder waren sie beste Freunde, als Erwachsene liegen Welten zwischen ihren Leben. Das eindrückliche und bewegende Porträt einer schwierigen Freundschaft und der Suche nach Anerkennung und Halt.

Freddy lebt mit zwölf Geschwistern bei seiner Oma in einem verwahrlosten Zuhause. Tom dagegen ist Einzelkind, behütet. Doch die sozialen Unterschiede stören sie als Kinder nicht, sie sind Freunde. Später wird Freddy Mechaniker, Tom zieht in eine Studenten- WG und hat Freunde, die sich gegen Kernkraft, für Pazifismus und freie Liebe aussprechen. Freddy gehört irgendwie dazu und doch bleibt er Außenseiter, aber er ist auch der, auf den die anderen immer bauen können. Während die WG-Freunde im etablierten Leben ankommen, geht Freddy ins Gefängnis. Am Tag nach der dritten Haftentlassung reflektiert er seine Vergangenheit, die Beziehung zu seinen Freunden und seine Position in dem Gefüge. Schließlich erkennt er, was ihm im Leben wirklich wichtig ist.