Bouttiaux, Anne-Marie

Wax



Die Farben Afrikas
Aus dem Französischen von Julia Paiva Nunes, 184 Seiten, durchgehend farbig illustriert, gebunden, € 32,-, ISBN 978-3-8369-2154-1 (Gerstenberg)

Was sich hinter ganz einfachen Formen alles verbergen kann, zeigt die niederländische Illustratorin Mies van Hout in ihrer wunderbaren Reihe »Guck-Guck!«. Ein kunterbunter Entdeckerspaß schon für die Allerkleinsten.


Rihanna, Beyoncé, Gwen Stefani tragen Waxprints – um ihre Verbundenheit mit Afrika zu demonstrieren, oder einfach, weil Wax angesagter Modetrend ist. Die Stoffe gelten als Wahrzeichen Afrikas, die teuersten werden zum größten Teil in den Niederlanden hergestellt. Die Wax-Technik stammt ursprünglich aus Indonesien: Das Batiken auf Java wurde von der UNESCO zum immateriellen Weltkulturerbe erklärt. In Afrika sind die Wax-Stoffe mit allen Bereichen des Lebens verwoben. Die Motive stellen religiöse oder po- litische Bezüge her, an ihnen lässt sich die Zugehörigkeit zu einem Familienclan ausmachen. Mit dieser kulturhistorischen Reise zeigt Bouttiaux, Spezialistin für afrikanische Kunst, wie sehr sich Wesen und Identität Afrikas in diesen Stoffen ausdrücken. Faszinierend!