Gerster/Nürnberger

Es geschehen noch Zeichen und Wunder



124 Seiten, Farbabbildungen, gebunden, € 14,90, ISBN 978-3-96038-189-1 (edition chrismon)

Als Luther die Bibel ins Deutsche übersetzte, war es ihm wichtig, den wahren Sinn des Geschriebenen zu treffen. Gelungen ist ihm dies mit starken bildhaften Ausdrücken, die heute in unserem Sprachschatz verankert sind.




»Die Zunge im Zaum halten«, »durch Mark und Bein gehen«, »sich Asche aufs Haupt streuen« oder »von Pontius zu Pilatus laufen« sind nur einige Beispiele für Redewendungen, die in unserem Alltag sehr gebräuchlich sind. Doch so leicht sie einem auch von der Zunge gehen, so wenig ist den meisten wohl bewusst, wo sie ihren Ursprung haben. Die Journalistin Petra Gerster und ihr Mann, der Theologe und Journalist Christian Nürnberger, haben 50 gängige Aussprüche, die aus der Bibel stammen, für dieses schön gestaltetet Buch gesammelt und erläutern jeweils ihre Bedeutung, die genaue Herkunft und den biblischen Zusammenhang. Ein interessanter Blick auf unseren Alltagswortschatz und eine ebenso lehrreiche wie unterhaltsame Lektüre.