FC-Kollektiv

Finanzcoop



190 Seiten, Klappenbroschur, € 18,-,
ISBN 978-3-96317-149-9
(Büchner)

Das Modell »Finanzcoop« bedeutet: Menschen teilen freiwillig ihr Geld miteinander. Kann das funktionieren? Die beeindruckende Geschichte eines revolutionären ökonomischen Experiments.

In einer Familie gemeinsam über Geld zu verfügen und zu haushalten, ist normal. Doch mit ganz fremden Menschen das Gleiche zu tun, ist eine zunächst irritierende Idee. 1998 aus dem Experiment einer WG entstanden, haben sich die – mittlerweile sieben – Mitglieder der Finanzcoop verpflichtet, das Geld, das sie verdienen oder geschenkt bekommen, auf einem gemeinsamen Bankkonto zu verwalten. Mehrmals im Jahr treffen sich die zwischen 40 und 47 Jahren alten Menschen, die in verschiedenen deutschen Städten leben, um das finanzielle Auskommen für die nächsten Monate zu regeln und über Geld, materielle Werte und eigene Bedürfnisse zu diskutieren. In den Berichten und Reflexionen dieses interessanten Buches schildern sie ihre ganz persönliche ökonomische Revolution.