Taneja, Preti

Wir die wir jung waren



Aus dem Englischen von Claudia Wenner
628 Seiten, gebunden, € 26,-, ISBN 978-3-406-73447-2 (C.H.Beck)

Was sich hinter ganz einfachen Formen alles verbergen kann, zeigt die niederländische Illustratorin Mies van Hout in ihrer wunderbaren Reihe »Guck-Guck!«. Ein kunterbunter Entdeckerspaß schon für die Allerkleinsten.

Der alte Devraj, Chef eines mächtigen indischen Mischkonzerns, ist alt geworden und will sein Erbe aufteilen. Drei Töchter hat er: Gargi, die 1998 im Alter von 18 Jahren den sehr viel älteren Surendra Grover heiraten musste, Radha, die mittlere, und Sita, die jüngste, die in England studiert hat. Und dann sind da noch die beiden Söhne des Geschäftspartners und treuen Begleiters Ranjit Singh, die ebenfalls für die Erbschaft in Betracht kommen. Allen leiht Taneja ihre Stimme in diesem sagenhaften Debüt, das sich im heutigen Delhi an Shakespeares »King Lear« anlehnt. Wer wird sich durchsetzen in diesem Machtkampf, der auch ein Geschlechter- kampf ist? Ein großartiges Familienepos, das in England als bestes Romandebüt ausgezeichnet wurde.