Moini, Bijan

Der Würfel



Roman

412 Seiten, gebunden, € 22,-,
ISBN 978-3-85535-059-9 (Atrium)

Wie viel Freiheit wollen wir aufgeben, um sicher und sorgenfrei zu leben? Der Jurist und Bürgerrechtler Moini entwirft in seinem aufwühlenden Roman eine erschreckend reale Vision des Lebens in einer digitalisierten Welt.

In der Welt des Würfels ist alles perfekt geregelt. Jeder bekommt ein Grundeinkommen, wird in seinen Bedürfnissen betreut und kann sorgenfrei leben. Die Bedingung dafür: totale Überwachung. Das Land wird von einem Algorithmus gesteuert, der zum Funktionieren möglichst viele Daten über die Bürger sammeln muss. Taso wider- setzt sich dem System, indem er Entscheidungen per Münzwurf dem Zufall überlässt und den Überwachungsdrohnen wenig Futter lie- fert. Als er Dalia trifft, die aus einer grausamen, aber Würfelkritischen Sekte geflohen ist, gerät sein Weltbild ins Wanken. Für sie scheint die Welt des Würfels eine verheißungsvolle Möglichkeit zur Befreiung. Im Spannungsfeld zwischen aktivem Widerstand gegen das System und der Liebe zu Dalia muss Taso sich entscheiden.