Hjorth, Michael/Rosenfeldt, Hans

Die Opfer, die man bringt



Ein Fall für Sebastian Bergman
Aus dem Schwedischen
von Ulla Ackermann
608 Seiten, gebunden, € 22,95,
ISBN 978-3-8052-5088-7
(Wunderlich)

Auch in seinem sechsten Fall unterstützt der Kriminalpsychologe
Sebastian Bergman die Stockholmer Reichsmordkommission. In diesem Fall erschüttert eine Vergewaltigungsserie
die Residenzstadt Uppsala.

Der Polizeipsychologe Sebastian Bergman ist hochintelligent, aber nicht gerade umgänglich – ein Umstand, der dazu führte, dass er die Reichsmordkommission verlassen musste. Als bei einer Vergewaltigungsserie ein Opfer stirbt und die Polizei im Dunkeln tappt, entschließt sich der leitende Kommissar Torkel Höglund, den brillanten Analytiker zu reaktivieren. Alte Konflikte brechen erneut auf und drohen zu eskalieren. Aber dann gelingt es den Ermittlern und Sebastian Bergman, herauszufinden, dass die Frauen nicht zufällig ausgewählt wurden. Und sie müssen erkennen, dass es gleich eine Reihe von Personen gibt, die unbedingt und mit aller Macht verhindern wollen, dass die Verbindungen zwischen den Frauen ans Licht kommen und der Täter gefasst wird.