Lenoir, Frédéric

Offener Brief an die Tiere und alle, die sie lieben



Aus dem Französischen
von Ute Kruse-Ebeling
144 Seiten, gebunden, € 18,-,
ISBN 978-3-15-011169-7
(Reclam)

Frédéric Lenoir schöpft in seinem Buch tief aus den Erkenntnissen
der Philosophie, Religion, Geschichte und Biologie und ruft dazu auf, unsere Welt mit der der Tiere zu versöhnen. Undogmatisch, fundiert und unterhaltsam.

Menschen und Tiere –wir leben in einer gemeinsamen Welt und unser
Wohlergehen ist wechselseitig miteinander verknüpft. Doch warum
behandeln wir Menschen die Tiere so schlecht? Seit wann ist das so und wie kam es dazu? Was unterscheidet uns überhaupt voneinander? Frédéric Lenoir, Religionswissenschaftler, Soziologe und Schriftsteller, nähert sich diesen Fragen, indem er sachkundig erzählt, was Weltreligionen, Wissenschaften und große Denker wie Descartes,
Montaigne oder Darwin dazu sagten. Sein offener Brief ist keine
radikale Streitschrift. Im Gegenteil: Mit amüsanten Anekdoten aus
seinem Zusammenleben mit Haustieren angereichert, zeigt er behutsam
auf, was wir für ein harmonischeres und gerechteres Miteinander
von Mensch und Tier tun können. Sehr lesenswert!