Kennedy, A. L.

Onkel Stan und Dan



Aus dem Englischen
von Ingo Herzke
Ab 9 Jahre
192 Seiten, zahlreiche s/w-Abbildungen
von Gemma Corell, gebunden, € 14,95,
ISBN 978-3-280-03575-7
(Orell Füssli)

Nicht nur Dan, der Dachs, muss gerettet werden. Auch die vier depressivsten Lamas aller Zeiten brauchen Hilfe. Zum Glück ist Onkel Stan zur Stelle! Eine herrlich skurrile Geschichte, fantastisch erzählt und illustriert.

Dan hat Angst. Der kleine Dachs möchte nur noch nach Hause, eine Tasse Schokolade trinken und sich im Bett verkriechen. Stattdessen steckt er kopfüber in einem Sack. Zwei richtig fiese alte Schwestern, Martha und Esther McGloone, haben ihn entführt. Und nun soll er auch noch ganz allein gegen drei grauenhafte Hunde boxen. Den vier Lamas auf dem Hof von Farmer McGloone, die sich nach ihrer Heimat Peru sehnen, geht es auch nicht viel besser. Marthas und Esthers ätzender Bruder will sie zu Pastete verarbeiten. Zum Glück ist Onkel Dans Lieblingsbeschäftigung das Retten. Genau der richtige Mann also, um allen aus der Patsche zu helfen. Er schmiedet einen Rettungsplan ... Eine sehr lustige und unglaublich verrückte Geschichte, die schlimm anfängt, aber gut endet.