Thome, Stephan

Gott der Barbaren



Ungekürzt gelesen
von Johannes Steck
18 CDs im Schuber,
32-seitiges Booklet,
Laufzeit: 1332 Minuten, € 39,90,
ISBN 978-3-95998-022-7
(Griot)

Verführbarkeit, religiöser Fanatismus, eine radikal sich verändernde Welt – und das Mitte des 19. Jahrhunderts in China. Thomes großer Roman mutet an wie eine Prophezeiung. Grandios interpretiert von Johannes Steck./strong>

Ein christlicher Konvertit, der sich für Gottes zweiten Sohn hält, überzieht das Kaiserreich China mit Terror und Zerstörung. Zur gleichen Zeit reist ein junger deutscher Missionar nach Nanking, um bei der Modernisierung des Landes zu helfen, dabei gerät er zwischen alle Fronten. Der britische Sonderbotschafter und auch der zum Kriegsherrn berufene chinesische Gelehrte, sie lernen ihre inneren Abgründe kennen und drohen Opfer der eigenen Macht zu werden. Mit diesen faszinierenden Charakteren an den Brennpunkten des Konflikts in Hongkong, Shanghai und Peking erzählt Thome ein packendes Stück Geschichte. Absolut fesselnd gelesen von Johannes Steck, mutet der Roman an wie eine Vorgeschichte unserer Zeit, in der die Angst vor dem Terror das Denken beherrscht.