Frieling, Simone

Rebellinnen



Hannah Arendt,
Rosa Luxemburg
und Simone Weil
144 Seiten, Halbleinen, € 18,-,
ISBN 978-3-86915-170-0
(ebersbach & simon)

Sie kamen aus assimilierten jüdischen Familien, wuchsen
mehrsprachig auf, waren sensibel, hochbegabt und selbstbewusst.
Eine außerordentlich kluge, spannende Biografie über die drei Kämpferinnen für die Freiheit.

Selbstbestimmung und Verantwortung, Teilhabe an Bildung und Kultur waren für die herausragenden Denkerinnen grundlegende Voraussetzungen für eine intakte Gesellschaft. Der Elite misstrauten sie, sie sprachen sich gegen den grassierenden Nationalsozialismus und gegen Krieg als das größte Übel der Menschheit aus. Sich in anderen Ländern und Sprachen zu bewegen, fiel ihnen leicht, die nationale Gesinnung war ihnen fremd, sie lasen Marx und kritisierten den Kapitalismus. Die Fürsorge des Einzelnen stand im Zentrum ihrer Bemühungen, für ihre radikalen, respektlosen Schriften, Äußerungen und Taten bezahlten sie mit Inhaftierungen und massiven öffentlichen Anfeindungen. Aber sie gaben nie auf. Die großartige Biografie über drei herausragende Rebellinnen.