Vedder, Björn

Reicher Pöbel



Über die Monster
des Kapitalismus
160 Seiten, Klappenbroschur,
€ 18,-, ISBN 978-3-96317-126-0
(Büchner)

Die Kritik in den Medien am »reichen Pöbel« zeigt nur eine Hälfte der Medaille, meint Björn Vedder. Sein spannendes Buch regt dazu an, die Ursachen der aktuellen Zustände anzugehen, statt nur Sündenböcke zu suchen.

Sie beuten die Welt aus, bereichern sich an der Arbeit anderer und setzten unsere Zukunft aufs Spiel – die Superreichen. Die heftige Schelte selbst ernannter Gesellschaftskritiker am »reichen Pöbel« ist halbherzig, meint Kulturphilosoph Björn Vedder. Denn die Projektion negativer Aspekte unserer Ökonomie auf eine kleine gesellschaftliche Gruppe nimmt das dahinterstehende Wirtschaftssystem aus dem Visier. Sie hinterfragt auch nicht die Rolle der »Neuen Mitte« bei der Aufrechterhaltung der Zustände. Das hat weitreichende Folgen: Noch während das »Reichen-Bashing« voll in Gang ist, entsteht eine explosive politische Allianz aus dem armen und reichen Pöbel, die die jüngsten Wahlerfolge der Populisten befeuert. Eine packende, hochbrisante Lektüre.