Knecht, Weg

weg



Roman

304 Seiten, gebunden, € 22,-,
ISBN 978-3-7371-0038-0
(Rowohlt Berlin)

Seit 23 Jahren sind sie getrennt, doch jetzt, da ihre Tochter verschwunden ist, müssen sie sich wieder zusammentun. Ihre gemeinsame Suche konfrontiert sie mit ihrer Vergangenheit, mit Loslassen und Erwachsenwerden.

Obwohl die Beziehung von Heidi und Georg nur kurz dauerte, waren sie doch stets bemüht, ihrer gemeinsamen Tochter alle Liebe und Hilfe zu geben. Die Belastungen waren jedoch extrem, da Lotte an einer ernsthaften Psychose erkrankte. Nun, mit 23 Jahren, scheint sie alles im Griff zu haben. Und plötzlich ist sie verschwunden. Heidi verlässt ihr Kleinbürgerparadies bei Frankfurt, Georg seinen österreichischen Landgasthof, wo sie mit ihren neuen Familien leben. Ihre fieberhafte Suche führt sie quer durch Vietnam und Kambodscha, immer den Hinweisen hinterher. Ein beeindruckender Roman über zwei sich fast fremde Menschen auf gemeinsamer Mission, über Erwachsenwerden und darüber, wie man über sich hinauswächst, ein wenig zumindest.



Empfehlen drucken