Lewinsky, Charles

Der Stotterer



Roman

410 Seiten, Leinen, € 24,-,
ISBN 978-3-257-07067-5
(Diogenes)

»Dies ist die Geschichte eines Mannes, der mit dem gesprochenen Wort nicht zurechtkommt und stattdessen das geschriebene einsetzt, um seine Mitmenschen zu manipulieren«, so charakterisiert Lewinsky seine Hauptfigur.

Der Stotterer, den der Erfolgsautor Lewinsky geschaffen hat, ist kein erfreulicher Charakter. Der Mann, der keinen geraden Satz herausbekommt, hat früh gelernt, das Sprechen zu vermeiden. Stattdessen drückt er sich lieber schriftlich aus, weiß er doch, dass sich die Menschen damit leicht manipulieren lassen. Als er wegen eines Betrugs, der in seinen Augen nur eine schriftstellerische Unsorgfältigkeit war, eine Gefängnisstrafe antreten muss, versucht er auch hier, mit Briefen und erfundenen Geschichten diejenigen zu beeinflussen, die über sein Schicksal bestimmen: den Gefängnispfarrer ebenso wie den Dro- genboss und den Verleger. Er spielt mit Dichtung und Wahrheit, mit Anklagen und Ausflüchten, er philosophiert, fantasiert und erfindet, bis sich hinter den vergitterten Fenstern ein Lichtschimmer zeigt.



Empfehlen drucken