Mulder, Jan Jacobs

Der schwarze Mozart



Roman
Aus dem Niederländischen
von Ulrich Faure
416 Seiten, gebunden, € 22,-,
ISBN 978-3-293-00535-8
(Unionsverlag)

Gefeierter Komponist, Degenvirtuose und Vorkämpfer
gegen die Sklaverei – atmosphärisch dicht erzählt Jan Jacobs Mulder in seinem Roman die fesselnde Lebensgeschichte eines vergessenen Genies.

Joseph Boulogne kommt auf Guadeloupe zur Welt, als Sohn eines Adeligen und einer Sklavin. Als sein Vater an den Hof Ludwigs XV. gerufen wird, nimmt er Joseph und seine Mutter mit. Dort erhält der begabte Junge Unterricht bei den besten Lehrern und entwickelt sich zu einem gefeierten Violinisten und Komponisten. Auch mit einem
Degen in der Hand und auf dem Rücken eines Pferdes macht der Liebling des Pariser Adels eine gute Figur. Er kennt die berühmtesten Komponisten seiner Zeit und doch wird er aufgrund seiner Hautfarbeverachtet. Auf dem Höhepunkt der Französischen Revolutionschließt er sich in der Karibik dem Kampf aufständischer Sklaven an. Der bewegende Roman über das Leben des »schwarzen Mozart« –
ein Buch, das man so schnell nicht aus der Hand legt!



Empfehlen drucken