Haas, Wolf

Junger Mann



240 Seiten, gebunden, € 22,-,
ISBN 978-3-455-00388-8
(Hoffmann und Campe)

»Wenn man etwas sehr Schönes erlebt, passiert immer gleich etwas entsprechend Schreckliches. Damit alles im Gleichgewicht bleibt.« Wunderbar weise, urkomisch und zutiefst menschlich – der neue Roman von Wolf Haas.

Okay, ein Mädchenschwarm ist er nicht wirklich mit seinen 13 Jahren,
dem Übergewicht und dem ausgeprägten Talent für peinliche Auftritte. Aber dieses Wahnsinnslächeln von der Elsa, schöner als alles auf der Welt, führt dazu, dass er sich um den Verstand verliebt. Und nun ist strengste Diät angesagt. Blöd bloß, dass da auch noch der Tscho ist. Der ist Lastwagenfahrer und, bedauerlicherweise, der Ehemann von Elsa. Ausgerechnet der Tscho, dieser coole Hund, überredet den jungen Mann zu einer Lkw-Tour nach Griechenland.
Ganz geheuer ist ihm die ganze Sache nicht. Aber wie ablehnen, wenn schon die Frage nach dem Warum nach einer Betonwatschn klingt? Also brechen die beiden auf zu einem Roadtrip, der allen unter die Haut gehen wird. Ihm, dem Tscho und uns.



Empfehlen drucken