Köhlmeier, Michael

Bruder und Schwester Lenobel



Roman
544 Seiten, gebunden, € 26,-,
ISBN 978-3-446-25992-8
(Hanser)

Warum ist Robert Lenobel verschwunden? Ist er wirklich verrückt geworden? Seine Frau Hanna ist sich sicher. Aber Jetti kennt ihn besser, schon immer, sie ist seine Schwester.
Das grandiose Epos einer Familie und einer Epoche..

Die Mail, in der ihre Schwägerin Hanna schreibt, dass ihr Bruder
verrückt wird, ruft Jetti sofort von Dublin nach Wien. Dort angekommen
erfährt sie, dass Robert mittlerweile verschwunden ist. Ratlos versucht sie, mit der streitlustigen Hanna zu ergründen, was der Grund sein könnte, warum der zynische Psychiater einfach so gegangen ist – ohne ein Wort zu hinterlassen. Dann kommt die
Nach richt des Bruders, dass er sich in Israel befindet, dem Land der
Väter. Dies ist der Ausgangspunkt für eine fesselnde Geschichte,
die die Vergangenheit der jüdischen Eltern im Nationalsozialismus,
die Auswirkungen auf das Leben der beiden Geschwister und deren
Suche nach Glück beleuchtet. »Ein komplexer Roman um Sinnsuche,
Verdrängung und Einsamkeit.« (Woman)



Empfehlen drucken