de Clemront-Tonnerre

Das Letzte von uns



Adélaïde de Clermont-Tonnerre
Der Letzte von uns
Roman
Aus dem Französischen
von Amelia Thoma
464 Seiten, Klappenbroschur,
€ 18,-, ISBN 978-3-352-00908-2
(Rütten & Loening)
Als sich die bezaubernde Rebecca in den jungen Wern verliebt, kann sie nicht ahnen, dass ein dunkles Geheimnis ihre Familien verbindet. »Brillant verwobene Zeitgeschichte – voller Emotionen.« (Le Figaro Magazine)

Um ihrer Liebe willen sind Wern und Rebecca zu allem bereit. Doch als Rebeccas Mutter bei Werns Anblick einen Zusammenbruch erleidet, findet die große Liebe ein schnelles Ende. Denn Rebecca ist seit diesem Abend wie vom Erdboden verschluckt. Als sie Monate später völlig verwirrt bei Wern auftaucht, hat er sich mit anderen Frauen getröstet – doch Rebecca ist immer noch die einzige, mit der er leben will. Mit allen Mitteln versucht er, ihr zu entlocken, was an jenem Abend geschehen ist. Als Rebecca dann tatsächlich spricht, ist die Wahrheit auch für ihn kaum zu ertragen. Sein Vater soll Rebeccas Mutter in Auschwitz so lange auf grausamste Weise gequält haben, bis es ihr gelang zu fliehen. Eine spannende Familiensaga, in der die Wahrheit der Liebe ins Gesicht blickt.



Empfehlen drucken