Ryan, Jennifer

Der Frauenchor von Chilbury



Roman
Aus dem Englischen
von Andrea O’Brien
480 Seiten, gebunden, € 19,99,
ISBN 978-3-462-04884-1
(Kiepenheuer & Witsch)

Wer den Folgen von »Downton Abbey« entgegengefiebert hat, wird diesen Roman lieben: gesellschaftliche Intrigen, geheime Liebschaften und die heilende Kraft der Musik – berührend, spannend, filmreif!

Als der Vikar 1940 den Kirchenchor wegen Männermangels auflöst, gründet die gerade nach Chilbury gezogene Musikprofessorin Primrose Trent einen Frauenchor, der schnell zum gesellschaftlichen Zentrum des kleinen Ortes nahe der englischen Südküste heranwächst. Die 13-jährige Kitty mit ihrem reinen Sopran triumphiert hier über ihre ältere, kokette Schwester Venetia, die dem zugezogenen Maler Slater mehr als nur schöne Augen macht. Edwina Paltry, die Hebamme, tritt dagegen nur in den Chor ein, um Krankenschwester Tillings auszuspionieren – denn diese könnte hinter Paltrys zwielichtige Machenschaften kommen. In berührenden Tagebucheinträgen und Briefen erzählen fünf Frauen die Geschichte einer besonderen Gemeinschaft zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs.



Empfehlen drucken