Aehnlich, Kathrin

Wie Frau Krause die DDR erfand



Kathrin Aehnlich
Wie Frau Krause
die DDR erfand
Roman
180 Seiten, gebunden, € 18,-,
ISBN 978-3-95614-316-8
(Kunstmann)

Eine Fernsehserie soll das Leben in der DDR nachzeichnen. Doch was, wenn die Erwartungen der Macher nicht den Erlebnissen der Betroffenen entsprechen? Ein humor­voller, zum Nachdenken anregender Ost-West-Roman.

Natürlich ist Isabella Krause froh, dass sie damit Geld verdienen kann und ihr Chef hält sie als »Ostgewächs« für geradezu prädestiniert dafür. Für die Fernsehserie »Wild Ost« soll Frau Krause zehn Ostdeutsche finden, die möglichst authentisch aus ihrem Leben berichten. Doch authentisch bedeutet für den rein westdeutschen Autor der Serie, dass sie zerrieben wurden von Diktatur, Mangelwirtschaft und Staatssicherheit. Als Frau Krause im ehemaligen Osten Menschen trifft, die sie für repräsentativ hält, erzählen die aber ganz andere Geschichten – von ihrer Arbeit, die sie mochten, und dem Alltag, in dem es sich gut leben ließ. Witzig und empathisch skizziert die Autorin Unterschiede zwischen Ost und West und verweist auf Vorurteile und die Notwendigkeit, einander gut zuzuhören.



Empfehlen drucken