Fosnes Hansen, Erik

Ein Hummerleben



Roman
Aus dem Norwegischen
von Hinrich Schmidt-Henkel
384 Seiten, gebunden, € 24,-,
ISBN 978-3-462-05007-3
(Kiepenheuer & Witsch)

Bei Direktor Zacchariassen wird bei Hochzeitsgesellschaften Hummer Thermidor serviert. Enkel Sedd wächst in dessen norwegischem First-Class-Haus als Hotelerbe auf. Doch der 13-Jährige kommt fatalen Geheimnissen auf die Spur ...
Sedds Erinnerungen an die Mutter sind nur noch schemenhaft, von dem Vater weiß er nichts. Der Junge hat die Eltern als kleines Kind aber auch nicht vermisst, wurde er doch überschüttet von der Liebe seiner österreichischen Großmutter und des norwegischen Großvaters, Besitzer eines mondänen Hotels – und nebenbei Tierpräparator. Als bei einer Abendgesellschaft Bankdirektor Berg ums Leben kommt, tun sich für Sedd erste Risse im Paradies seiner Kindheit auf, und er beginnt, auf eigene Faust Nachforschungen über seine Eltern und seltsame Vorfälle im Hotel anzustellen. Dabei gerät er in ein Netz aus liebevollen Lügen und großen Geheimnissen. Nach »Choral am Ende der Reise« ein brillanter, grandios erzählter Roman über das Ende einer Kindheit in einer mondänen Ära.



Empfehlen drucken