September 2018



Buch-Tipp von Robert Motzet


Beruf: Geschäftsführer

Lieblingsautoren: Ulla Hahn, Uwe Timm

An meinem Beruf gefällt mir: Die große Vielfältigkeit.

Im Beruf seit: 1995


Karen Duve - Fräulein Nettes kurzer Sommer

Roman
592 Seiten, gebunden, € 25,-,,
ISBN 978-3-86971-138-6 (
Galiani Berlin

Fräulein Nettes kurzer Sommer – Karen Duve

Karen Duves großartiger Roman über die junge Dichte- rin Annette von Droste-Hülshoff erzählt von einer jungen Frau, die sich nicht anpassen will, einer alten Ordnung, die zerfällt, und einer Liebe mit katastrophalen Folgen.


Einem »Ja« aller anderen setzt sie störrisch ihr »Nein« entgegen. Statt brav mit ihren Tanten und Cousinen vor dem Kamin zu sticken, macht sich das schwarze Schaf der Familie lieber mit einem Ham- mer bewaffnet auf die Suche nach Mineralien. Am meisten aber eckt sie mit ihrer scharfen Zunge an. Von dieser bleiben selbst die Künst- lerfreunde ihres Onkels August nicht verschont, wenn sie über Kunst und Politik diskutieren. Doch nicht alle halten Fräulein Nette für ei- ne Nervensäge: Der Poet Heinrich Straube fühlt sich heftig zu ihr hingezogen. Doch er steht nicht als Einziger in der Gunst der jun- gen Dichterin … In ihrem brillanten Roman erzählt Karen Duve fast schmerzhaft realistisch und mit trockenem Humor von der Liebes- und Lebenskatastrophe der Annette von Droste-Hülshoff.


Empfehlen drucken


weitere Buchempmpfehlungen



Dezember 2018

Robert Motzet empfiehlt:

Alle, außer mir – Francesca Melandri

Francesca Melandris großer zeitgeschichtlicher Roman fragt nach Identität und Verdrängung, nach Familie und Kolonialismus. Ein grandioses, hochaktuelles Drama, nominiert für den renommierten Literaturpreis Premio Strega.



November 2018

Robert Motzet empfiehlt:

Hippie – Paulo Coelho

Mit »Hippie« entführt uns der brasilianische Romancier und Lyriker Paulo Coelho in eine Zeit, in der sich eine ge- genkulturelle Jugendbewegung etablierte: die der Hip- pies, die von einer besseren Welt träumten.