Oktober 2013



Buch-Tipp von Robert Motzet


Beruf: Geschäftsführer

Lieblingsautoren: Ulla Hahn, Uwe Timm

An meinem Beruf gefällt mir: Die große Vielfältigkeit.

Im Beruf seit: 1995


Hans Pleschinski
Königsallee
Roman
393 Seiten, gebunden, € 19,95,
ISBN 978-3-406-65387-2
(C.H.Beck)

Hans Pleschinski

Königsallee

Wer war Klaus Heuser, der zu den großen Lieben von Thomas Mann zählte und dem dieser mit dem Roman »Joseph und seine Brüder« ein literarisches Denkmal setzte? Ein großartiger Roman und ein faszinierendes Bild der 50er-Jahre.


Im Jahr 1954 kommt Thomas Mann nach Düsseldorf, um aus »Felix Krull« zu lesen. Zufällig hält sich Klaus Heuser mit seinem Freund Anwar im selben Hotel auf. Ihn hatte Thomas Mann 1927 kennengelernt und sich in ihn verliebt. Zusätzlich zu dem Aufruhr, den der Besuch des ins Exil gegangenen Nobelpreisträgers ohnehin in Deutschland verursacht, sorgt eine mögliche Begegnung der beiden für größte Unruhe. Erika Mann fürchtet um den Seelenfrieden ihres Vaters und möchte ein Wiedersehen der beiden unbedingt verhindern, während sein Sohn Golo Mann dem Jugendfreund seine Probleme anvertraut. In seinem Roman über diese Begebenheit schreibt Pleschinski lebendig, kenntnisreich und atmosphärisch dicht von Liebe, Verantwortung und Literatur.

 



Empfehlen drucken


weitere Buchempmpfehlungen



Juli 2018

Robert Motzet empfiehlt:

Briefe aus dem Gefängnis

Nelson Mandela

Er war der erste schwarze Präsident seines Landes und schon zu Lebzeiten eine Legende. Die Edition von Mandelas Briefen aus dem Gefängnis erscheinen zeitgleich in über 20 Ländern. Das internationale Buchereignis 2018.



März 2018

Robert Motzet empfiehlt:

Patria

Fernando Aramburu

Zwei Frauen und ihre Familien in einem baskischen Dorf und der bewaffnete Kampf der Eta. Ein epochemachendes Werk von gewaltiger Wucht über Schuld und Vergebung, über Freundschaft und Liebe.